Follow by Email

Montag, 15. Oktober 2012

Tage bis 11...

Hallo Erstmal zusammen,

viele haben sich sicherlich gewundert, dass es ein paar Tage keine Updates gab, das wird es je nach meinem Zustand wohl auch in Zukunft vokommen :)

Tja - die letzten Tage haben vieles Erleben lassen...

Am Tag 9 heute ich dass, was man als klassische Nebenwirkung einer Chemo hatte..
Angefangen hat es damit, dass ich in einer Nacht fas 6 KG Wasser verloren habe (und das über die Blase, was ich niemanden Raten kann..), da das Cortison anbgesetzt worden war, und das ganze aufgequollene Gewebe ja wieder normal werden wollt.Anschießend war mir den ganzen Tag nicht wirklich wohl und ich musste mich mehrfach übergeben - und entsprechend hundeelend hab ich mich auch gefühlt - nix ist drinnengeblieben..
Die Schwestern, Pfleger und Ärzte waren total bemüht und wir haben das aber alles in den Griff bekommen. Am Samstag (der von anderen Eregnissen voll war - sie Fußballturnier von Max und Momi, Stippvisite von Emma und Katrin hier, Momis Handballturnier, Emma beim Bereitschaftsdienst mit Pneumonie, Max in der Notaufnahme mit Hockeyschläger am linken Auge, das geklebt werden musste...
Solche Tage sind wirklich voller genug schlechter Botschaften.

Das schlimmste für mich war dass ich Emma gesehen habe, aber sie einfach nicht in den Arm nehmen dürfte - das hat mich sehr viele Tränen und Zeit gekostet. Das ich DAS wieder kann, darauf arbeite ich hin!

So- nun noch ein paar Positive Nachrichten - der Flohmarkt in der Schule war ein voller Erfolg - danke Uli, nächstes Jahr sitz ich wieder an meiner Kasse!

Tja - Medikamententechnisch bin ich in einer Ruhephase, d.h. ich bkomme außer den ganzen Prophylaxen keine weiteren Medikamente.

Das Highlight war am Sonntag mit der ganzen "Clicke" beim Waffelbacken zu sitzen und mit ihnen zu Skypen - fantastisch :)


Der heutige Morgen ging auch gleich richtig los - um 9:30 Uhr war gleich Knochenmarkspunktion angesetzt - was auch Problemlos und schmerzfrei von sich ging.
Ich hab heute Blut bekommen, weil mein HB Wert so tief gefallen war, dass ich kaum noch Kraft hatte. Ich kann aber wieder Essen und Trinken, auch wenn es mich anstrengt. Ich war auch ziemlich platt, und hab schon um kurz nach 8 die Augen zugemacht. Nun bin ich wieder wach und wollte das hier noch von der Seele loswerden.

Vielen Dank an Alle, die sich bei mir und Katrin und bei den Kindern melden, mir Mailen, SMSen und hier Kommentare hinterlassen. Ich werde mit Unterhaltungsangeboten überschüttet - Danke Steffi und Raphael, Mel, Frank, Dirk, Nanette und auch die Oberäztin hier Fr. Dr. Egerer kommt immer wieder mit Buchvorschlägen für meinen Kindle :)

Morgen ist Behandlungspause, Am Mittwoch gehts weiter - ich bekomme einen Portkatheter (http://de.wikipedia.org/wiki/Portkatheter) anstatt des ZVK, und anschließend geht die Chemo weiter :)
Morgen kommt Wolfram mich besuchen, ich freue mich richtig
BTW: die Haare sind weg - hat unsere BuFDi heute abrasiert, Folgt noch..

Cheers und Carpe Diem,

Jens


Kommentare:

  1. Hallo Jens,

    schön wieder von Dir zu hören, ich habe dann doch oft reingeklickt und angefangen mir Sorgen zu machen, auch wenn klar ist, dass Du Dich nicht immer nach schreiben fühlen kannst in dieser Behandlung.
    Ein wildes Jahr ist dieses 2012. Man kann ja von all dem halten was man will, aber nie habe ich so viele Veränderungen, Dramen und Krisen bei den Menschen gesehen wie im Moment. Trennungen, berufliche Schwierigkeiten, Sucht, natürlich jede Menge Sinnkrisen und nicht zuletzt auch Krankheiten. Aber ich bin fest davon überzeugt (auch wenn das sicher nicht tröstet), dass uns all das wachsen lässt, uns zu intensiver lebenden Menschen macht. Und ich denke sehr oft an Dich, lasse mich inspirieren von Deinem Durchhaltewillen, überprüfe meine kleinen Dramen auf Überbewertung und versuche einfach jeden Moment so intensiv zu leben wie ich kann. Für diese Anstöße bin ich Dir sehr dankbar.

    Halte durch und bis hoffentlich ganz bald,
    alles Liebe,
    Fred

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jens,

    Dein Ziel, Emma in den Arm nehmen zu können, hat mich sehr berührt und ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du das bald erreichst.
    Ansonsten schliesse ich mich Fred an. Ich denke oft an Dich und wie es Dir wohl gerade geht, mache mir Sorgen, wenn ein paar Tage kein Blogbeitrag kommt und überprüfe meine eigenen Alltagsdramen auf ihren tatsächlichen Dramaturgiewert angesichts Deiner momentanen Situation.
    Dein Elan ist inspirierend, keep on running!!!

    Carpe diem
    Frank

    AntwortenLöschen
  3. Hi du,

    du machst das schon und dein Platz beim nächsten Herbstflohmarkt ist selbstverständlich schon reserviert, genauer gesagt hast du Zeit bis zum 19.10.2013 - kürzer wäre aber auch schöner :-) Wir hatten ja kurzfristig daran gedacht, dich mittels Livekamera an dem ganzen Rummel teilhaben zu lassen, was diesmal schon heftig war, aber erstens scheiterte es an der Internetverbindung und zweitens daran, dass man vor lauter Menschen sowieso nichts gesehen hätte, es sei denn, man hätte die Kamera an der Decke aufgehängt. Es war schön am Sonntag mit dir zu skypen. Besuchen können wir dich momentan leider auch nicht, weil Anja erkältet ist - was du gerade nicht gebrauchen kannst.

    Viele liebe Grüße von Uli und Anja

    AntwortenLöschen